Logo Akademie

Termine

30. Juli 2018 - 03. August 2018

Solidarisch Wirtschaften mit Raiffeisen - Sommercamp für unternehmerische Jugendliche

mehr

30. August 2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Industrie 4.0 und der Faktor Mensch

mehr

11. September 2018, 18.00 Uhr

Ökonomie und Ethik – Ist in der Wirtschaft alles erlaubt?

mehr

> Alle anzeigen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zum Thema „Kirche und Arbeitswelt“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Kooperationspartner kirche-und-arbeitswelt.de

bibor - Bonner evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik

Das Bonner evangelische Institut für berufsorientierte Religionspädagogik  - kurz „bibor“ - erforscht die Zusammenhänge der Religions- und Berufsdidaktik und entwickelt Konzepte für die spezifische Situation an Berufskollegs, in denen Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Bildungsabschlüssen sowie unterschiedlichen Migrations-, Kultur- und Religionshintergründen aufeinander treffen.

Das Institut will insbesondere die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen des Menschseins und menschlichen Handelns in beruflichen Kontexten für den Berufsschul-Religionsunterricht profilieren. 

Wissenschaftlich sollen Religions- und Berufspädagogik so aufeinander bezogen werden, dass junge Menschen mit einer ethischen Handlungskompetenz und Personalkompetenz in ihr Berufsleben starten können. Direktor des Instituts ist Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck.

Das 2010 gegründete Institut beruht auf einer Kooperationsvereinbarung der Universität Bonn, des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW (MSW), der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen sowie der Lippischen Landeskirche.

Kontakt

bibor - Bonner evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik
Universität Bonn
Am Hof 1

53113 Bonn

Mail an das bibor

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

bibor/ hbl / 19.05.2017



© 2018, Kirche und Arbeitswelt
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung