Logo Akademie

Termine

21. April 2018, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Exkursion zu Kirchenbauten des Industriezeitalters und der Moderne

mehr

24. April 2018, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

200 Jahre Karl Marx – Das Marx’sche Verständnis von Arbeit und die protestantische Arbeitsethik

mehr

25. April 2018, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Genossenschaften in Griechenland

mehr

> Alle anzeigen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zum Thema „Kirche und Arbeitswelt“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Netzwerk kirche-und-arbeitswelt.de

Veranstaltungskalender

Wirtschaftsethik

Populismus und Ökonomik in Zeiten neuer Marktkritik

02. November 2017, 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Prof. Dr. Gerhard Wegner diskutiert auf dem Podium des XXVII. Wirtschaftsethischen Forums in Berlin

Ein maβgeblicher Erklärungsfaktor für den Zuwachs populistischer Parteien wird in zunehmender sozialer Ungleichheit und Abstiegsängsten der Mittelschicht gesehen. Der relative Erfolg des Populismus führt dazu, dass moralische Dimensionen des Wirtschaftens wieder stärker beachtet werden. Man kann allerdings fragen, ob es tatsächlich eine zunehmende Empfindlichkeit gegenüber sozialer Ungleichheit in den USA und in den europäischen Bevölkerungen ist, die den Erfolg populistischer Bewegungen in sozialstaatlich sehr unterschiedlich aufgestellten Ländern bedingt. Die Abwehr von Zuwanderung, sei es aus politisch-kultureller Ablehnung oder aus Angst vor misslingender Integration und einer daraus folgenden zu starken Belastung der Sozialkassen ist überall ein dominantes Motiv. Geht es, zugespitzt gesagt, überhaupt um eine Unzufriedenheit mit der Wirtschaftspolitik und den existierenden sozialen Sicherungssystemen oder geht es in erster Linie um die Abwehr der Partizipation neuer Zuwanderer an diesem Sozialstaat? Welche Spielarten des Protektionismus und der Kritik am Marktsystem werden derzeit vertreten? Was kann die Ökonomik zur politischen Suche nach besseren Lösungsmodellen für die sozialen Verunsicherungen und Fehlentwicklungen in der Marktregulierung beitragen? Glaubt die neoklassische Ökonomik noch an ihre Modelle? Das vollständige Programm finden Sie unter folgendem Link

Veranstalter:
Evangelische Akademie zu Berlin
Katholische Akademie in Berlin
Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Praktische Hinweise:

Veranstaltungsort:
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Charlottenstraβe 47, 10117 Berlin

Anmeldung
Bitte registrieren Sie sich online auf der Homepage des IW Köln unter www.iwkoeln.de/wirtschaftsethisches_forum_2017

Anfahrt

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2018, Kirche und Arbeitswelt
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung