Logo Akademie

Termine

23. November 2017, 12:00 Uhr - 24. November 2017, 13:00 Uhr

Religion und prosoziale Praxis - Die bundesweite Studie des SI zur Bedeutung sozialen Handelns in Diakonie, Kirche und Gesellschaft

mehr

16. Februar 2018

Unternehmerbegegnung in Bochum

mehr

> Alle anzeigen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zum Thema „Kirche und Arbeitswelt“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Ralf Thomas Müller Foto: S. Steinmayer

Freier Journalist und Theologe

Ralf Thomas Müller

Als Journalist und Theologe arbeite ich seit mehr als 20 Jahren in der kirchlichen Publizistik und Öffentlichkeitsarbeit.

In Göttingen und Amsterdam habe ich Evangelische Theologie studiert. Nach dem Studium habe ich mich 1989/90 bei der Oldenburger Nordwest-Zeitung zum Zeitungsredakteur ausbilden lassen. Die Situation der Tageszeitungen damals und heute könnte verschiedener nicht sein. Als Volontär in der Ausbildung und danach als Lokalredakteur habe ich eine Zeitung erlebt, deren wirtschaftliche Situation glänzend war und deren Rolle als Leitmedium in der Region unbestritten. Heute sehen wir alle Zeitungsverlage mit starken finanziellen Einbußen im klassischen Geschäft und auf der Suche nach neuen Möglichkeiten der Entwicklung.

Den überwiegenden Teil meines bisherigen Berufslebens war ich für die kirchliche Publizistik und Öffentlichkeitsarbeit tätig. In der Zeit der Kölner Kircheninitiative „misch dich ein“ arbeitete ich im dortigen Amt für Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Evangelischen Stadtkirchenverbandes als Chef vom Dienst. Als Pressesprecher und Bereichsleiter für Bibel und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart war ich nahezu zehn Jahre lang für kommunikative Initiativen und Aktionen rund um das Buch der Bücher zuständig.

Seit 2007 arbeite ich als freier Journalist in Stuttgart. Viele Themen und Auftraggeber aus den vorangegangenen Tätigkeiten sind mir dabei erhalten geblieben. Für die Evangelische Kirche im Rheinland habe ich die Einführung des Neuen Kirchlichen Finanzwesens von 2009 bis 2011 kommunikativ betreut. Für die Online-Redaktion der Landeskirche war und bin ich mit verschiedenen Aufgaben tätig.

Wirtschaft muss dem Menschen dienen

An der Redaktion dieses Online-Portals reizt mich, die Vernetzung und Diskussion von und mit unterschiedlichen Partnern. Was haben Kirche und Arbeitswelt einander zu sagen? Manchmal wird auf verschiedenen Wellenlängen gefunkt. Wie praxisnah sind sozialethische Empfehlungen? Welche Bedeutung geben die Beteiligten im Wirtschafts- und Arbeitsleben dem großen Ganzen und dem Einzelnen?

Ich bin der festen Überzeugung, dass Wirtschaften und Ethik zusammengehören. Eine Arbeitswelt, die ethischen Fragen ausweicht und alles aus ökonomischen Notwendigkeiten heraus zu erklären versucht, kann nicht dem Menschen dienen. Zugleich muss Wirtschafts- und Sozialethik die vorhandenen Fakten, Tendenzen und Herausforderungen in der Arbeitswelt kennen, um Gehör zu finden. Dieses Online-Portal soll der Platz für einen fruchtbaren Dialog sein – und dafür will ich meinen Betrag leisten.

 

Kontakt
Telefon 0151 54 80 25 26
kirche-und-arbeitswelt@ekir.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

RTM / 07.05.2017



© 2017, Kirche und Arbeitswelt
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung