Logo Akademie

Termine

01. Februar 2018 - 03. Februar 2018

Religiöse Freiheit und Ambivalenzen der Liebe - Soziale Folgen der Reformation

mehr

14. Februar 2018, 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Sozialpolitischer Aschermittwoch der Kirchen 2018

mehr

16. Februar 2018

Unternehmerbegegnung in Bochum

mehr

> Alle anzeigen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zum Thema „Kirche und Arbeitswelt“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Stapel Zeitungen - © NejauPhoto

Rheinische Post, 2. März 2017

Armut in Deutschland: "NRW besonders betroffen"

Als die „armutspolitischen Problemregionen Deutschlands“ charakterisiert Susanne Hamann in einem Artikel der „Rheinischen Post“ das Ruhrgebiet und Berlin. Auf Grundlage des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes wirft der Beitrag einen gezielten Blick auf die Situation in NRW.

Während Städte wie Bonn oder Münster in der Armutsstatistik verhältnismäßig gut dastehen, sieht es im Ruhrgebiet ganz anders aus. In keiner anderen Region dieser Größenordnung sei die Armut im Zehn-Jahres-Vergleich so stark wie im dort gewachsen, heißt es im Artikel. Jeder fünfte Einwohner dieses größten Ballungsraumes Deutschlands mit seinen über fünf Millionen Menschen müsse rechnerisch zu den Armen gezählt werden.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

rtm / 02.05.2017



© 2018, Kirche und Arbeitswelt
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung